Trauermusik Schuback 1783 BR‑CPEB Fu 71; H deest; Wq deestGND

Other catalogues
AK 1805 Nr. 100;
Kat. Zelter 1832: C III 750/1376 (Satz 1);
Kat. Zelter 1832: C III 747/1367 (Satz 3);
NV 1790, S. 63 [4] (Satz 5);
Kat. Zelter 1832: C III 748/1373 (Satz 5);
Kat. Poelchau 1832, Bl. 26r (Satz 5);
Kat. Traeg 1804 Erster Nachtrag, S. 59 Nr. 176 (Satz 5);
Kat. Westphal, „Singstücke“ 4/15 (Satz 5)
Genre
Sacred cantata
Designation of a cantata
Funeral
Scoring
S, A, T, B; 3 Tr, Timp, 2 Ob, 2 Vl, Va, Bc
Entry from the printed catalogue

Date of origin, Work history
1783
der am 28. Juli 1783 verstorbene Bürgermeister N. Schuback – seit Scheles Tod 1774 ältester Bürgermeister Hamburgs – wurde wenige Tage später, wohl in vergleichbarer Weise wie die unmittelbar vor ihm verstorbenen Bürgermeister (→ Trauermusik Rumpf 1781 BR-CPEB Fu 70) bestattet. Aus diesem Anlass erklang unter Leitung von C. P. E. Bach eine sechssätzige, aus dem dreimaligen Wechsel von Chor und Choral bestehende Trauermusik. Es ist der erste bislang bekannte Nachweis für die Aufführung des Chores „Meine Lebenszeit verstreicht“ (Satz 5). Dem widerspricht jedoch die Tatsache, dass auf der Rechnung, die die Unkosten für die Trauermusik begleichen sollte, keine Angaben für Kopialien vorhanden sind, obwohl dies hier erforderlich gewesen wäre. Die Unkosten betrugen 114 Mark und 8 Schillinge. Auf dem von A. C. P. Bach geschriebenen Rechnungsbeleg notierte C. P. E. Bach, wohl Ende August 1784 nach der Beerdigung Doormanns, u.a.: „Ich kriegte 1/2 Portugallößer. Beÿ Beerdigung des H. Doormann war dieselbe Rechnung, mit dem Zusatze: Für Copialien 3 Mk 4 ß.“ Diesen Rechnungsnotizen nach zu schließen, müsste die Trauermusik Schuback aus lauter unveränderten Übernahmen bereits zuvor erklungener Musik bestehen, deren Materialien noch verfügbar waren (bei Satz 1–3 u. 6 nachweisbar).
Zur detaillierten Werkgeschichte der einzelnen Sätze siehe Eintrag im Werkverzeichnis.
relation to other works:
is arrangement of BR-CPEB Dp 8.2 / H 796 / Wq deest
is arrangement of BR-CPEB H 1/1–54 / H 686 / Wq 194
is arrangement of BR-CPEB Fu 70
is arrangement of BR-CPEB F-Inc 5 / H 856 / Wq deest
is arrangement of BR-CPEB H 34/15 / H 752.15 / Wq 198.15
relation from other works:
has arrangement in BR-CPEB Fu 72
has arrangement in BR-CPEB Fu 73
has arrangement in BR-CPEB Fs 74
has as part H 856/1
has as part Wq 228
Comment
Enthält die Chöre „Selig sind die Toten“ (BR‑CPEB F‑Inc 5 = Wq deest / H 856) und „Meine Lebenszeit verstreicht“ (Wq 228 / H 836).
E n t l e h n u n g e n :
Satz 1: Trauerkantate „Selig sind die Toten“ BR-CPEB F-Inc/1, Trauermusik Rumpf 1781 BR-CPEB Fu 70/1
Satz 3: Lukas-Passion 1783 BR-CPEB Dp 8.2/27; Ausgangskomposition Sturms Geistliche Gesänge II BR-CPEB H 34/15 („Betrachtung des Todes“) (dort Sololied)
Satz 5: Bearbeitung von C. P. E. Bach, Gellert-Lieder BR-CPEB H 1/36 („Vom Tode“) (dort Sololied).
V o k a l b e s e t z u n g :
11 Sänger (inklusive Chorknabe); Instrumentalstärke: 8 Ratsmusiker, 2 Expectanten, 4 Rollmusiker, 3 Trompeter und Paukist, Accompagnist.

Libretto
T e x t d i c h t e r :
Satz 3: Christian Christoph Sturm (1740–1786) „Lieder und Kirchengesänge“, Hamburg 1780, Nr. 7, „Betrachtung des Todes: Mein Heiland, wenn mein Geist erfreut“, S. 18–20, Strophen 1 u. 4 (→ BR-CPEB H 34/15)
Satz 5: Christian Fürchtegott Gellert (1715–1769), „Geistliche Oden und Lieder“, Nr. 36, „Vom Tode“, Strophe 1 u. 7
B i b e l t e x t : Satz 1: Offb 14,13
C h o r ä l e :
Satz 2: D. C. Ziegler, „Jesus meine Zuversicht“, Strophe 1;
Satz 4: Ä. J. von Schwarzburg-Rudolstadt, „Wer weiß, wie nahe mir mein Ende“, Strophe 1;
Satz 6: J. Rist, „O Jesu Gottes Lämmelein“, Strophe 1

Original sources
D-B Mus.ms. Bach P 340 [Konvolut] [Score, Particella]
D-Bsa SA 717, Faszikel 1 [Score]
D-Bsa SA 718, Faszikel 1 [Score]
D-Bsa SA 717, Faszikel 2 [Part(s)]
D-Bsa SA 718, Faszikel 2 [Part(s)]
D-Bsa SA 720, Faszikel 1 [Part(s)]
D-Bsa SA 720, Faszikel 2 [Part(s)]
D-Bsa SA 721, Faszikel 2 [Part(s)]
D-Bsa SA 721, Faszikel 3 [Part(s)]
Additional sources
A-GÖ Mus. Ms. 3895 [Score]
A-Wgm V 14347 (Q 2391) [Score]
B-Bc 719 MSM, Faszikel 8 [Score]
D-B Mus.ms. Bach P 340, Faszikel 3 [mit Textdruck] [Score]
A-Wgm V 14347 [Part(s)]

Edition
Literature
Bitter 1868 I, S. 299 („Meine Lebenszeit verstreicht“)
Miesner 1929, S. 101
Enßlin 2014

persistent ID
BachDigitalWork_work_00010862
Static URL
https://www.bach-digital.de/receive/BachDigitalWork_work_00010862
Export format
[PDF] [XML] [MEI] [JSON-LD]
Last changed
2021-08-02 : 06:47:30