Einführungsmusik Klefeker 1771 BR‑CPEB F 43; H 821b; Wq deest

Sacred cantata (Installation)


Scoring
S*, T*, B*, S, A, T, B; 3 Tr, Timp, 2 Fl trav, 2 Ob, 2 Vl, Va, Bc
Work history
EZ 1771; Erstaufführung am 5. November 1771 zur Einführung von J. M. Klefeker als Pastor der Gemeinde zu Moorfleet in St. Michaelis in Hamburg.
J. M. Klefeker folgte seinem am 13.8.1771 verstorbenen Vater J. C. Klefeker im Amt. Diese Einführungsmusik komponierte C. P. E. Bach, den Quellen nach zu schließen, komplett neu. Der originale Rechnungsbeleg C. P. E. Bachs fehlt. Das Inhaltsverzeichnis des Rechnungsbuches weist Gesamtkosten von „136.8 Mk“ aus.
Der erste Teil diente später als zweiter Teil der Einführungsmusik Lindes (BR-CPEB Fp 59).
1783 ließ C. P. E. Bach D-B Mus. ms. Bach P 349, wohl für Forkel, kopieren: „Die verlangte Arie folgt hierbey. Die Abschrift ist nicht des Wiederbezahlens wehrt. Vor 12 Jahren machte ich diese Arie, da ein Predigers Sohn in seines Vaters Amt eingeführt wurde. Der Text war damahls so, wie ich ihn unter den Baß geschrieben habe, und veranlaßte die wenigen, auch von mir in der Singstimme angemerckten Veränderungen. Die Einleitung zu dieser Arie finden Sie auf dem beygelegten Blätgen. Sie können nun wählen [...]“ (Brief vom 27.10.1783).
Diese Arie (Satz 12), mit dem Text „Sing ihm voll Rührung“, verwendete C. P. E. Bach später als Satz 5 in seiner Michaelismusik „Siehe ich begehre“ (BR-CPEB Fs 20), während Satz 9 in parodierter Form „Ich folge dir“ als Satz 11 Eingang in „Auferstehung und Himmelfahrt Jesu“ (BR-CPEB Ds 3) fand.
Early performances
, Hamburg, St. Michaelis (Premiere)
relation from other works:
has arrangement in BR-CPEB Ds 3
has arrangement in BR-CPEB Fs 20
has arrangement in BR-CPEB Fp 59
Comment
In D-Bsa SA 714 Hinweise auf Sängerbesetzung: Hartmann (Satz 4 durchgestrichen; Satz 7), Zinck (8, durchgestrichen), Michel (4, statt Hartmann, 9), Wreden (8, statt Zinck, 11b, 12), Hoffmann (8, 11a), Illert (2, 13).
Lyrics
Textdichter: Pastor Christian Wilhelm Alers (1737–1806) aus Rellingen
Choräle:
Satz 5: J. Gerhard / F. Fabricius, „O Jesu Christe, Gottes Sohn“, Strophe 5;
Satz 10: J. Poliander, „Nun lob’ mein Seel“, Strophe 5;
Satz 14: M. Luther, „Nun bitten wir den Heil’gen Geist“, Strophe 3
Edition
CPEB:CW V/3.1, S. 69 (Uwe Wolf, 2013) – Critical report (2013), S. 173
Literature
Miesner 1929, S. 87; Clark 1984, S. 122–151; Enßlin/Wolf 2007; Harasim 2010, S. 279f.
Original sources
D-B Mus.ms. Bach P 349, Faszikel 12
D-Bsa SA 714, Faszikel 1
D-Bsa SA 714, Faszikel 2
Additional sources
D-Ha 514-2_I Band 1, Nr. 139 [Textdruck]
Static URL
https://www.bach-digital.de/receive/BachDigitalWork_work_00001815
Export format
[XML] [MEI] [JSON-LD]
gnd
1032982160
Last changed
2021-03-27 : 01:44:49