Bach, Wilhelm Friedemann (1710–1784)

Beitrag zu einer Katechismusmusik (Pasticcio) BR‑WFB F 20; Fk 77

Geistliche Kantate (unbekannte Bestimmung)


Besetzung
A*, B*, S, A, T, B; Tr, 2 Vl, Va, Bc
Werksrelation:
ist Arrangement von BWV 170BC A 106
ist Arrangement von BWV 147.1BC A 7
ist Ergänzung von BR-WFB F 19Fk 76
Bemerkungen
Erstaufführung wohl im September 1752 zum Abschluß der zweimal jährlich in der Marktkirche stattfindenden Katechismuspredigten (WZ).
Als korrespondierendes Eröffnungsstück diente offenbar BR-WFB F 19.
Das Werk ist ein Pasticcio: Die beiden Ecksätze sind Bearbeitungen von Kantatensätzen J. S. Bachs (BWV 170/1, 147/1) [möglicherweise ohne Oboe [d'amore] besetzt]:
--- BWV 170/1: für Bass und nach C-Dur transponiert;
--- BWV 147/1: im 3/4tel Takt notiert und mit anderem Text versehen ("Herz und Mund kann sich nun laben an den süßen Himmelsgaben ....").
Literatur
BR-WFB, S. 230
Quellen
D-B Mus.ms. Bach P 464, Faszikel 2
D-B Mus.ms. Bach P 1159/VII, Faszikel 8
D-LEb Peters Ms. R 7 (Depositum im Bach-Archiv)
Statische URL
https://www.bach-digital.de/receive/BachDigitalWork_work_00009809 [XML] [MEI] [JSON-LD]
gnd
1152293826
letzte Änderung
14.02.2019 - 07:54:29