Bach, Johann Sebastian (1685–1750)

Praeludium und Fuge in d BWV 539

Orgelmusik


Besetzung
Orgel
Bemerkungen
Die Fuge ist eine um 2 Takte erweiterte Bearbeitung der Fuge für Violine solo BWV 1001/2 (in g-Moll); die Authentizität ist nicht gesichert, da keine Abschriften aus der Umgebung Bachs überliefert sind und die z. T. mindere Qualität der Bearbeitung nicht auf J. S. Bach als Bearbeiter hinweist; Lit.: D. Kilian, in: Mf 1961, S. 323ff.
Edition
NBA IV/5, S. 70 (Dietrich Kilian, 1972) – Kritischer Bericht (1979), II, S. 353
Quellen
A-Sd MN 104, Faszikel 1
A-Wgm VII 45327 (Q 11500), Nachlass Brahms
D-B Am.B 606
D-B Mus.ms. Bach P 213, Faszikel 4
D-B Mus.ms. Bach P 282
D-B Mus.ms. Bach P 304, Faszikel 2
D-B Mus.ms. Bach P 517
D-LEb Go. S. 318a
GB-Ob MS. M. Deneke Mendelssohn c. 70, Faszikel 1
Verschollen BWV 539 (2), F. C. Griepenkerl
Verschollen BWV 539 (3), J. C. L. Kittel
Verschollen BWV 539 (4), J. Christoph Westphal
Verschollen BWV 851 oder 539, Versteigerungskatalog Erfurt 1810
Statische URL
https://www.bach-digital.de/receive/BachDigitalWork_work_00000615 [XML] [MEI] [JSON-LD]
gnd
30001063X
letzte Änderung
14.02.2019 - 07:43:29