Die mit Tränen säen BR‑CPEB Ff 26; H deest; Wq deest

Sacred cantata (16th Sunday after Trinity)


Scoring
S*, A*, T*, B*, S, A, T, B; 2 Ob, 2 Vl, Va, Bc
Work history
EZ unbekannt; die für den 16. Sonntag nach Trinitatis bestimmte Kantate von C. F. Fasch war ursprünglich fünfsätzig, mit dem Schlusschoral „Komm, o Christe, komm uns“. C. P. E. Bach bearbeitete diese Kantate für Aufführung(en) in Hamburg. Nach Satz 3 fügte er den Choral „Mit Fried und Freud“ ein, strich nach der Bass-Arie „Herr, lehre mich“ den Choral „Komm, o Christe“, komponierte dafür das Rezitativ „Kann ich, Unsterblicher“ neu und ließ zum Abschluss den Anfangschor wiederholen. Aufgrund fehlender Titelumschläge von C. P. E. Bach sind keine genaueren Aufführungsdaten bekannt.
Other catalogues
NV 1790, S. 89 [11];
Kat. Poelchau 1832, Bl. 52r
Comment
Bearbeitung der gleichnamigen Kantate von C. F. Fasch.
Lyrics
Satz 2, 3, (5): Textdichtung von J. F. Uffenbach, „Poetischer Versuch“ 1726 (Am XVI. Sonntage nach Trinitatis, „Mitten wir im Leben sind“, Satz 5–7, S. 166–168)
Bibel: Satz 5: Ps 39,6
Choral: Satz 4: M. Luther, „Mit Fried und Freud ich fahr dahin“, Strophe 1
Original sources
D-B Mus.ms. autogr. Fasch, K. F. Ch. 3 (1)
Additional sources
D-B Mus.ms. 6005/1
Static URL
https://www.bach-digital.de/receive/BachDigitalWork_work_00010769
Export format
[PDF] [XML] [MEI] [JSON-LD]
gnd
1156611652
Last changed
2021-03-18 : 02:34:33