Fugue in e / Fugue in eb BWV App C, S. 721; BWV Anh. 208 / Anh. III 181‑>

Genre
Work for keyboard instruments with or without pedal keyboard
Scoring
Keyboard

Comment
Die Fuge stammt von Johann Ernst Eberlin, s. Erstdruck (in e) "IX Toccate e fughe per l'organo", Augsburg (Lotter) 1747; sie gehört zur Toccata nona.

Von F. C. Griepenkerl wurde die Fuge (Version in es) in den 1843 erschienenen Band der "Oeuvres complettes Liv. 9: Compositions pour le Piano-Forte" aufgenommen; die Vorlage mit Zuschreibung an J. S. Bach, stammte laut Griepenkerl aus Besitz J. N. Forkel und war fehlerhaft.

Additional sources
Es sind keine handschriftlichen Quellen überliefert. [unknown]

Edition

persistent ID
BachDigitalWork_work_00001519
Static URL
https://www.bach-digital.de/receive/BachDigitalWork_work_00001519
Export format
[PDF] [XML] [MEI] [JSON-LD]
Last changed
2023-01-11 : 06:57:20