The Art of Fugue (version of the autograph) BWV 1080.1; BWV 1080

Chamber music


Scoring
harpsichord (?)
Work history
EZ 1742–1749 (watermark/handwriting in autograph fair copy); früheste Werkspuren zum Soggetto in Kontrapunktstudien mit W. F. Bach (ca. 1736–1739, s. NBA Suppl., S. 71, P. Wollny, 2011). Die Fassung beruht auf der unbetitelten autogr. Partitur, die hier fortlaufend 12 Fugen sowie 2 Kanons enthält (fortlaufende Zählungen der Sätze: 1–9 (autogr.); I–XV (Bibliothek, 19. Jh.). Diese Partitur weicht in ihrer Reihenfolge, vielen Detail in den Lesarten (s. Incipits) vom Originaldruck ab, welcher außerdem 3 zusätzliche Sätze enthält. Diese Partitur ist als Bachs persönliches Arbeitsmaterial zu verstehen, das er nicht weitergab u. zu dem im Lauf der letzten Lebensjahre eine weitere (verschollene) autogr. Quelle als Stichvorlage existiert haben muss (→ BWV 1080.2); von diesen Materialien sind nur Reste vorhanden, welche z. T. erst nach Bachs Tod für die Vorbereitung des Drucks verwendet wurden → BWV 1080.2 (Werkgeschichte u. Originalquellen).
Comment
Frühfassung im Autograph D-B Mus.ms. Bach P 200 (NBA VIII/2.1):
BWV 1080/1, 3, 2, 5, 9, 10a, 6, 7,
15 (Canon und Resolutio),
8, 11,
[15] (früheste Fassung von 15),
12/1+2, 13/1+2 (Spiegelfugen),
14 (Canon)
vgl. Beilagen P 200/1 gehören zu Spätfassung
Edition
NBA VIII/2.1 (Klaus Hofmann, 1995) – Critical report (1996), S. 1
Literature
Wollny 2011
Original sources
D-B Mus.ms. Bach P 200
Additional sources
D-B Mus.ms. Bach P 825
D-Eu Esl IX 43
DK-Kk C I, 105 Tværfol.
Static URL
https://www.bach-digital.de/receive/BachDigitalWork_work_00001266 [XML] [MEI] [JSON-LD]
gnd
300009712
Last changed
2020-04-28 : 02:50:43