Bach, Johann Sebastian (1685–1750)

Ich bin vergnügt mit meinem Glücke BWV 84; BC A 43

Geistliche Kantate (Septuagesimae)


Besetzung
S*, S, A, T, B; Ob, 2 Vl, Va, Bc
Entstehungszeit
vor dem 09. Februar 1727
Historische Aufführungen
, Leipzig (Erstaufführung)
Werksrelation:
wurde adaptiert von BWV 84/5 ChS
Text
Bearbeitung (von C. Birkmann?) nach Vorlage von C. F. Henrici (s. Textdruck: Picander 1728, S. 108).
Satz 5: Strophe 12 aus „Wer weiß, wie nahe mir mein Ende“ (1686) von Ämilie Juliane von Schwarzburg-Rudolstadt (1637–1706).
Link zum Text
Edition
BG 20/1, S.79 (W. Rust, 1872) – ;
NBA I/7, S. 21 (Werner Neumann, 1956) – Kritischer Bericht (1957), S. 30
Quellen
D-B Mus.ms. Bach P 108 [Originalquelle]
D-B Mus.ms. Bach P 454, Faszikel 5
D-B Mus.ms. Bach P 1159/XIII, Faszikel 6
D-B Mus.ms. Bach St 52 [Originalquelle]
PL-WRu 60008 Muz.
Verschollen BWV 144 (oder BWV 84?), K. F. von Kloeden
Verschollen Choralsammlung
Verschollen Choralsammlung
Statische URL
https://www.bach-digital.de/receive/BachDigitalWork_work_00000108 [XML] [MEI]
gnd
300007752
letzte Änderung
01.08.2018 - 12:42:52