Berlin, Sing-Akademie zu Berlin

D-Bsa SA 715, Faszikel 1

olim: ZC 745; [C III 745 / 1340]
a thumbnail of the image
Erster Teil
1. Chor
Nehmet das Wort an mit Sanftmut
a thumbnail of the image
2. Aria
Was deiner Boten Zunge spricht
(Particell)
a thumbnail of the image
3. Rec[itativo]
Wir sollten nicht auf ihre Stimme merken
a thumbnail of the image
4. Choral
Wohl dem, der mit Lust und Freude
a thumbnail of the image
5. Recit[ativo]
Herr, es ist deines Volks Beruf
a thumbnail of the image
6. Aria
Wer wagt's, zu dir empor zu schaun
a thumbnail of the image
7. Recit[ativo]
Ach, ohne Rettung lägen wir, Gerechter
a thumbnail of the image
8. Choral
Zion, Gott ist nicht dein Rächer
a thumbnail of the image
9. Accomp[agnato]
O du, für unsre Sünden am Kreuz Geopferter!
a thumbnail of the image
10. Aria
Lass auf deinen Ruf mich merken
a thumbnail of the image
11. Choral
Ich bin, mein Heil, verbunden
a thumbnail of the image
Zweiter Teil
12. Arioso
Gehorchet euren Lehrern
a thumbnail of the image
13. Aria
Leuchte in der Himmels Wonne
a thumbnail of the image
14. Accomp[agnato]
Sei uns gesegnet! Sei willkommen
a thumbnail of the image
15. Aria
Da stehst du an des Altars Stufen!
a thumbnail of the image
16. Schluss-Choral
Gib deinem Diener Stärke

Werkverzeichnis:
BR-CPEB / Bach-Repertorium Carl Philipp Emanuel Bach
H / Helm-Verzeichnis
Wq / Wotquenne-Verzeichnis
BR-CPEB Fp 55
H 821i
Wq deest
Link zu Werken:
BR-CPEB Fp 55

Schreiber:
Bach, Carl Philipp Emanuel (1714–1788)
Datierung:
1778

Quellentyp:
Partitur, Einzelhandschrift im Konvolut (Originalquelle)
Umfang, Format (in cm):
16 Blätter, 38,5 x 26 cm
Entstehungszeitraum:
2. Hälfte des 18. Jahrhunderts (ca. 1760–1789)
Entstehungsort:
Hamburg
Titel der Quelle:
TS: [C. P. E. Bach:] P. Sturms Einf. Musik [Zusatz (Blei): "1778."]
Provenienz/Besitzer:
C. P. E. Bach – A. C. P. Bach – G. Poelchau (1805) – Berlin, Sing-Akademie (1811?) – [1943 ausgelagert] – Kiewer Konservatorium – Kiew, Archiv-Museum für Literatur und Kunst der Ukraine (1973) – Berlin, Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, Musikabteilung (Depositum seit 2001)
WZ-Beschreibung:
a) gekröntes Schrägbalkenwappen b) Buchstaben, jeweils schlecht erkennbar (Enßlin Nr. 166)
Bemerkungen:
Arie "Was deiner Boten Zunge spricht" (Satz 2) nur als Particell (Sopran und Basso continuo);
Tintenbogennummerierung: Bogen 1-8; 2 unterschiedliche Bleifoliierungen: Blatt 67-82 sowie Blatt 1-16 (Blatt 67v nur rastriert);
Partitur enthält Hinweise auf Sängerbesetzung (vgl. Faszikel 2).

Literatur:
Enßlin 2006, S. 144

Reproduktionen im Bach-Archiv:
QK C 61/1 (Xerox)
Nachweise:
CPEB NV 1790, S. 58 [2]; CPEB AK 1805, Nr. 31; Kat. Zelter 1832, [C III 745 / 1340]
RISM-ID:
469071500
Statische URL
https://www.bach-digital.de/receive/BachDigitalSource_source_00005558 [XML] [JSON-LD]
Editor
A. Hammes
Ulrike Wolf
letzte Änderung
26.10.2018 - 17:35:43