Privatbesitz

Privatbesitz C. Thiele, BWV deest (NBA Serie II:5)


Werkverzeichnis:
BWV / Bach-Werke-Verzeichnis
BNB / Bachs Notenbibliothek
HWV / Händel-Werke-Verzeichnis
BWV deest (Serie II:5)
BNB I/K/2
HWV 48/47
Werke nicht Bachfamilie:
G. F. Händel: Arie "Was Wunder, daß der Sonnen Pracht" aus der "Brockespassion" (HWV 48, Hallische Ausgabe, Nr. 47)
Incerta (BWV deest):
deest (Serie II:5)
Link zu Werken:
BWV deest (NBA Serie II:5); HWV 48

Schreiber:
Bach, Johann Sebastian (1685–1750)
Schreiber, detailliert:
J. S. Bach
Datierung:
zwischen 1743 und 1748

Quellentyp:
Stimme/Stimmen, Einzelhandschrift (Originalquelle)
Umfang, Format (in cm):
1 Blatt
Entstehungszeitraum:
Mitte des 18. Jahrhunderts (ca. 1740–1759)
Provenienz/Besitzer:
J. S. Bach – ? – W. Rust – M. Rust – F. Martin, Weimar – A. Thiele, Weimar – B. Thiele – C. Thiele, Kiel
WZ-Beschreibung:
undeutlich
Vorlage:
? (s. KB II/9, S. 107ff.)
Bemerkungen:
Vorhandene Stimme:
Bassono 1, Fragment, jedoch nur die Arie "Was Wunder, daß der Sonnen Pracht" aus der "Brockespassion" von G. F. Händel; gehörte; ursprünglich zu D-B N. Mus. ms. 468 (Cembalo-Stimme);
repräsentiert die 2. Leipziger Fassung, zu der alle anderen Stimmen verschollen sind:
Passions-Pasticcio "Jesus Christus ist um unsrer Missetat willen verwundet" (= deest (Serie II:5)) nach: a) F. N. Brauns /Bruhns oder Reinhard Keiser: Hamburger Markuspassion von 1707; b) G. F. Händel: Sätze aus der Brockespassion, HWV 48.

Quellenbeschreibung in NBA, Kritischer Bericht:
II/9, S. 107f.
Faksimile:
NBA II/9, S. 98

Statische URL
https://www.bach-digital.de/receive/BachDigitalSource_source_00004039 [XML] [JSON-LD]
Editor
Übernahme von www.bach.gwdg.de
letzte Änderung
08.11.2017 - 13:20:15