3. Kantate zur Mühlhäuser Ratswahl BWV 1138

Council Election, Weimar Cantatas
Genre
Sacred cantata
Scoring
nicht überliefert

Date of origin, Work history
Anfang 1710
Erstaufführung Anfang Februar 1710 anlässlich der Ratswahl zu Mühlhausen in der Kirche St. Marien; WA in der Kirche Divi Blasii. Bachs Autorschaft legt der Eintrag im Mühlhäuser CamereyRegister 1710 nahe: d. 20. Febr Herrn Baach wegen des Rathsstükkes 9 [rthl] 3 [fl] (Dok. II Nr. 43); dass hier Bachs (bislang nicht als Komponist nachweisbarer) Amtsnachfolger Johann Friedrich Bach gemeint war, ist unwahrscheinlich, da auch in darauffolgenden Jahren auswärtige Komponisten für das „Ratsstück“ angefragt wurden.
relation to other works:
is part of BWV diverse [W. Kant.]
Comment
Erstaufführung Anfang Februar 1710 anlässlich der Ratswahl zu Mühlhausen in der Kirche St. Marien; Wiederaufführung in der Kirche Divi Blasii. Bachs Autorschaft legt der Eintrag im Mühlhäuser Camerey-Register 1710 nahe: d. 20. Febr Herrn Baach wegen des Rathsstükkes 9 [rthl] 3 [fl] (Dok. II Nr. 43); dass hier der (nicht als Komponist nachweisbare) Amtsnachfolger Johann Friedrich Bach gemeint war, ist unwahrscheinlich, da auch in darauffolgenden Jahren auswärtige Komponisten für das „Ratsstück“ angefragt wurden. Quellen nicht überliefert.

Libretto
text and author unknown

Additional sources
Es sind keine handschriftlichen Quellen überliefert. [unknown]

Edition
Literature
Brinkmann 1932

persistent ID
BachDigitalWork_work_00011382
Static URL
https://www.bach-digital.de/receive/BachDigitalWork_work_00011382
Export format
[PDF] [XML] [MEI] [JSON-LD]
Last changed
2023-01-16 : 02:36:26