Wer mich liebet, der wird mein Wort halten BR‑WFB F 12; Fk 72

Sacred cantata (1st Day of Pentecost)


Scoring
S*, A*, B*, S, A, T, B; 3 Tr, Timp, 2 Vl, Va, Org obl, Bc
Work history
EZ unbekannt; Erstaufführung am 12. Mai 1746 (→ Quelle D-B Mus. ms. P 322: autographes Datum), möglicherweise gemeinsam mit BWV 34. W. F. Bachs Hallenser Antrittskantate, zumindest teilweise wohl noch in Dresden komponiert. An der Niederschrift von Satz 1 (Teile der Trompetenpartien) sowie von Satz 5a wirkte J. C. Altnickol mit.
Early performances
, Halle (Saale) (Premiere)
Lyrics
Dichtung eines unbekannten Verfassers
Satz 1: Johannes 14, 23
Satz 5a: untextiert, vielleicht Paul Gerhardt, „O Jesu Christ, mein schönstes Licht“, Strophe 2 (GB Halle 1744, S. 118)
Satz 5b: untextiert, vielleicht Heinrich Müller, „Selig ist die Liebe“, Strophe 1 (GB Halle 1744, S. 120)
Satz 5c: untextiert, vielleicht „Heut will ich, süßer Trost“, Strophe 1 (GB Halle 1744, S. 123)
Literature
Bitter II, S. 175, 179; BJ 1910, S. 123 (C. Zehler); Falck, S. 27; Serauky II/2, S. 32; Wollny 1993, S. 13, 241, 289; Wollny 1995b, S. 226; Schulenberg, S. 207–211, 243f.
Original sources
D-B Mus.ms. Bach P 322 [Konvolut]
D-B Mus.ms. Bach P 322, Faszikel 8
Static URL
https://www.bach-digital.de/receive/BachDigitalWork_work_00009795
Export format
[XML] [MEI] [JSON-LD]
gnd
301004196
Last changed
2020-10-15 : 06:11:02