Suite, g BR‑WFB A 39; Fk 24

Work for keyboard instruments with or without pedal keyboard


Scoring
Keyboard
Work history
EZ unbekannt; aus stilistischen Gründen vielleicht um 1730–1735 (Nähe zu J. S. Bachs Partiten der Clavier-Übung I); eventuell auch später entstanden als Werk „im alten Stil“ und unter Einbeziehung früherer Werke (→ BR-WFB A 48). Satz 4 ist zusammen mit dem Presto d-Moll auch als eigenständiges Stück (BR-WFB A 48) überliefert. Die Kombination eines schnellen Satzes im 4/4-Takt mit zwei langsameren Trios im 3/4-Takt findet sich auch in einem Concerto grosso von J. D. Heinichen.
relation from other works:
has as part BR-WFB A 48
Literature
Falck, S. 89; Wollny 1993, S. 73, 76, 81–84; Enßlin, S. 383; Schulenberg, S. 63f., 72f.
Source
D-B Mus.ms. Bach P 329, Faszikel 5
Static URL
https://www.bach-digital.de/receive/BachDigitalWork_work_00009665
Export format
[XML] [MEI] [JSON-LD]
gnd
300297823
Last changed
2020-09-21 : 12:50:16