Er ist aus der Angst und Gericht genommen JLB 10; BNB I/B/28; BWV Suppl 2, S. 648

Genre
Sacred cantata
Designation of a cantata
2nd Easter Day
Scoring
S*, A*, T*, B*, S, A, T, B; 2 Ob, 2 Vl, Va, Bc

Early performances
, Leipzig (Link to event)
Comment
Die Partiturabschrift dieser Kantate (durch J. S. Bach selbst) sowie die Stimmenabschrift (durch Kopisten) wurden für die Aufführung am 22. April 1726 erstellt.
Diese Kantate war die achte einer Reihe von 18 Kantaten J. L. Bachs, die J. S. Bach 1726 (zwischen Mariae Reinigung und dem 13. Sonntag nach Trinitatis) in Leipzig aufführte.

Libretto
Textautor (freie Dichtung) unbekannt (Herzog Anton Ulrich von Sachsen-Meinigen?). Satz 1: Jesaja 53, 9; Satz 4: Lukas 24, 26; Satz 7: Jesus, meine Zuversicht (O. v. Schwerin, 1653), Str. 2 und 10. Textdrucke: Erstdruck Meiningen 1704, S. 99; Meiningen 1719, S. 68; Rudolstadt 1726, S. 84

Original sources
D-B Mus.ms. Bach P 397, Faszikel 10 [Score]
PL-Kj Mus.ms. Bach St 308 [Part(s)]
Additional sources
PL-Wu RM 5906 [Score]
D-GOl Cant.spir 8° 01315 [Textdruck] [Libretto]

Literature
W. H. Scheide, in: BJ 1959, S. 52ff. [zu Textdruck und -autor:] W. Blankenburg, in: BJ 1977, S. 7ff.; K. Küster, in: BJ 1987, S. 159ff.; H.-J. Schulze, in: BJ 2002, S, 193ff.

persistent ID
BachDigitalWork_work_00008247
Static URL
https://www.bach-digital.de/receive/BachDigitalWork_work_00008247
Export format
[PDF] [XML] [MEI] [JSON-LD]
Last changed
2023-01-27 : 12:38:15