Missa sine nomine BWV deest (NBA Serie II:1); BNB I/P/2

Other catalogues
Palestrina-Gesamtausgabe 10/153
Genre
Mass
Scoring
S I, S II, A, T I, T II, B, cornetto I, cornetto II, trombone I, trombone II, trombone III, trombone IV, violone, harpsichord, organ

Comment
Die 6stimmige "Missa sine nomine" von G. P. da Palestrina stammt aus Palestrinas erstem gedruckten Messenbuch ("Missarum liber primus", Rom 1554).
J. S. Bach instrumentierte in seiner Leipziger Zeit (um 1742) die Sätze Kyrie und Gloria, s. originales Aufführungsmaterial D-B Mus.ms. 16714 (Instrumentalstimmen werden colla parte Vokalstimmen geführt); zu den übrigen Sätze ist kein Aufführungsmaterial vorhanden.
Bachs Vorlage war eine in Thüringen im frühen 18. Jahrhundert erstellte handschriftliche Partitur nach der 4. Auflage (Rom 1591) des oben erwähnten Messen-Drucks (Quelle D-B Mus.ms. 16695). In dieser Abschrift finden sich viele Einträge Bachs.

Original sources
D-B Mus.ms. 16695 [Score]
D-B Mus.ms. 16714 [Part(s)]

Edition
Literature
Lit.: K. G. Fellerer, in: BJ 1927, S. 123-132; Wolff, stile antico, S. 166-172 B. Wiermann, in: BJ 2002, S. 9-28

Static URL
https://www.bach-digital.de/receive/BachDigitalWork_work_00001676
Export format
[PDF] [XML] [MEI] [JSON-LD]
Last changed
2021-03-05 : 05:22:51