Bach, Johann Sebastian (1685–1750) [Zuschreibung zweifelhaft]
Händel, Georg Friedrich (1685–1759)GND

Meine Seele soll Gott loben BWV 223; BC A 186; HWV Anh. B 207

Kantate (Mariae Heimsuchung [2.7.])


Andere Zuschreibung
G. F. Händel
Besetzung
S, A, T, B; Tr, Timp, Ob, Vl, Va, Bc
Bemerkungen
EZ Anfang 18. Jahrhundert (Thüringen); Die beiden von Philipp Spitta in Langula bei Mühlhausen entdeckten Quellen zu dieser Kantate mit einer Zuschreibung an Bach, sind verschollen; Lit.: Spitta I, S. 339f.

In einer thüringischen Abschrift, die möglicherweise aus G. F. Händels Notenbibliothek stammt (GB-Lbl, R.M.18.b.13), ist das Werk 7sätzig und wird G. F. Händel zugeschrieben (Eingangschor: "Lobe den Herrn, meine Seele", Rez. Basso "Was kann man", Aria Soprano/Basso "Meine Seele soll Gott loben", Coro "Ich will den Herr loben alle Zeit", Rec. Tenore "Was kann wohl schöner sein", Aria Alto "Auf, nur auf ihr Menschenkinder", Coro "Alles was Odem hat, lobe den Herrn").

vgl. H.-J. Marx, "Bericht über das Gesprächskonzert: "Finderglück: Eine neue Kantate von J. S. Bach? von G. F. Händel? - Meine Seele soll Gott loben (BWV 223), in: Göttinger Händel-Beiträge 10 (2004), S. 179-204
Edition
NBA I/34, -- (Ryuichi Higuchi, 1990) – Kritischer Bericht (1990), S. 58
Quellen
GB-Lbl R.M. 18. b. 13.
Verschollen BWV 223 (1), Kantoreiarchiv Langula
Verschollen BWV 223 (2), J. G. Sachs
Statische URL
https://www.bach-digital.de/receive/BachDigitalWork_work_00000280 [XML] [MEI] [JSON-LD]
letzte Änderung
01.06.2017 - 16:19:25