Bach, Johann Sebastian (1685–1750)

Bringet dem Herrn Ehre seines Namens BWV 148; BC A 140

Geistliche Kantate (17. Sonntag nach Trinitatis)


Besetzung
A*, T*, S, A, T, B, Tr/Tr da tir, Ob (d’am I/II), Ob (da caccia oder Taille), Vl I/II, Va, Bc
Historische Aufführungen
, Leipzig (Erstaufführung)
oder erst 23. September 1725?
Werksrelation:
 BWV 148/6 ChS
Bemerkungen
EZ unbekannt.; Erstaufführung, 19. September 1723 oder 23. September 1725? Genaue Besetzung in der einzigen Quelle des 18. Jh. nicht angegeben. Der Schlusschoral ist in der Hauptquelle D-B Mus. ms. Bach P 46, Faszikel 5 (Schreiber: J. C. Farlau) ohne Text überliefert.
Text
Christian Friedrich Henrici (Picander) (1700–1764)
Johann Heermann (1585–1647)
anonym
enge Beziehungen zum Gedicht „Weg, ihr irdischen Geschäfte“ von Picander (Leipzig 1725); Satz 1: Psalm 29,2; Satz 6 untextiert überliefert (Melodie: „Auf meinen lieben Gott“), vorgeschlagen: Strophe 6 („Amen zu aller Stund“) aus „Auf meinen lieben Gott“ (Lübeck, vor 1603), Strophe 11 („Führ auch mein Herz und Sinn“) aus „Wo soll ich fliehen hin“ von Johann Heermann (1630) und Strophe 20 („Da denn all unser Leid“) aus „Frisch auf, mein Seel, in Not“ (anonym).
Link zum Text
Edition
NBA I/23, S. 253 (Helmuth Osthoff, 1982) – Kritischer Bericht (1984), S. 122;
BG 30, S.237 (P. Graf Waldersee, 1884) –
Quellen
D-B Mus. O. 12172 Rara, Teil 2 (handschriftlicher Anhang)
D-B Mus.ms. Bach P 46, Faszikel 5
D-B Mus.ms. Bach P 443, Faszikel 4
PL-Wu RM 5926
Verschollen Choralsammlung
Verschollen Choralsammlung
Statische URL
https://www.bach-digital.de/receive/BachDigitalWork_work_00000182 [XML] [MEI] [JSON-LD]
gnd
300008473
letzte Änderung
14.02.2019 - 07:42:35