Berlin, Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz

External digital copy

D-B Mus.ms. Bach P 358, Faszikel 6

a thumbnail of the image
Cover (parts from Wq 58.7 [inverted])
a thumbnail of the image
Title page, p. 63
a thumbnail of the image
Sonata no. 4, C Wq 91.4 (piano part)
a thumbnail of the image
Cover (parts from Wq 58.6 [inverted])
Catalogue raisonné:
Wq / Wotquenne-Verzeichnis
H / Helm-Verzeichnis
BR-CPEB / Bach-Repertorium Carl Philipp Emanuel Bach
Wq 91.4 (= Wq 118.10 / H 259)
H 534
Link to works:
Wq 91.4

Scribe:
Bach, Carl Philipp Emanuel (1714–1788)
Michel, Johann Heinrich (1739–1810)
Scribe (in detail):
C. P. E. Bach; Titelseiten inkl. auf dem Kopf stehende Rückseiten mit Teilen aus Wq 58.6 u. 58.7: J. H. Michel
Date (exact):
vermutl. nicht vor 1783

Source Type:
Score, single manuscript within composite manuscript (Original source)
relation to sources:
is part of D-B Mus.ms. Bach P 358 [Konvolut]
Extend, Dimensions (cm):
12 Blätter (S. 61-72), 33,5 x 21 cm
Period of origin:
second half of the 18th century (ca. 1760–1789)
Place:
Hamburg
Title of source:
TU: [Michel, S. 61:] Variations zum Arioso | der 4ten Sonate des 2ten Theils | der Trii.; TS: [Michel, S. 63:] Variations zum Arioso. | der 4ten Sonate des 2ten Theils der Trii [darunter Anweisungen von C. P. E. Bach]
Provenance:
C. P. E. Bach – A. C. P. Bach – C. S. Gähler (1805) – G. J. D. Poelchau (1827) – H. D. Poelchau (1836) – Königliche Bibliothek zu Berlin (1841), jetzt Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, Musikabteilung
Description of watermark:
Steglinien
Comments:
Autographe Klavierstimme des Klaviertrios C-Dur Wq 91.4 / H 534 (= Wq 118.10 / H 259). Bei den Variationen handelt es sich um veränderte Reprisen. Sie sind mit geraden Zahlen durchgezählt (2, 4, 6, etc.).

Auf p. 63, unter dem Titel von der Hand Michels, Anweisungen C. P. E. Bachs mit Bleistift: "alle Zeichen der Reprisen :||: | bleiben weg. | Alles wird mit bloß[en] | Taktstrich[en] nach ihr[en] Num̅ern | hintereinander geschrieb[en.] | Die im gedruckt[en] Not[en] befind[lichen] | [Bögen] bleib[en] weg. | Die 3 Stellen, wo einmahl ♭♭ vorge= | zeichnet stehen, ♯♯ vorkom̅[en] in der | Vorzeichnung, und ♮♮ vorgezeichnet | sind, werden nur einmahl vorgezeichnet."

Der nun als Titelumschlag verwendete Bogen enthält Arpeggio-Passagen aus den Fantasien für Clavier Es-Dur und A-Dur Wq 58.6 und 58.7 von der Hand Michels (auf dem Kopf). Es ist davon auszugehen, dass die Auflösung der Michel-Abschrift erst nach der Drucklegung der Sonaten für Kenner und Liebhaber IV Wq 58 im Jahr 1783 erfolgte, woraus sich die zeitliche Einordnung der Quelle (nicht vor 1783) ergibt.

Reproductions in the Bach-Archiv:
MF-Fg-II 52 (Film)
Evidences:
Kat. Poelchau 1832, Bl. 28r Nr. 13
RISM-ID:
1001019837
Static URL
https://www.bach-digital.de/receive/BachDigitalSource_source_00026101
Export format
[XML] [JSON-LD]
Editor
C. Hauck
Last changed
2020-05-28 : 11:01:27