Berlin, Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz

Externes Digitalisat

D-B Mus.ms. 1335, no. 3


Werkverzeichnis:
BR-CPEB / Bach-Repertorium Carl Philipp Emanuel Bach
H / Helm-Verzeichnis
Wq / Wotquenne-Verzeichnis
BR-CPEB Fp 8
H 808.4
Wq deest
Link zu Werken:
BR-CPEB Fp 8

Schreiber:
Michel, Johann Heinrich (1739–1810)
Bach, Carl Philipp Emanuel (1714–1788)
Datierung:
1771

Quellentyp:
Partitur, Einzelhandschrift im Konvolut (Originalquelle)
Umfang, Format (in cm):
14 Blätter, 32,5 x 21 cm
Entstehungszeitraum:
2. Hälfte des 18. Jahrhunderts (ca. 1760–1789)
Entstehungsort:
Hamburg
Titel der Quelle:
TU: Am 2 Oster Feyertage.
Provenienz/Besitzer:
C. P. E. Bach – A. C. P. Bach – G. Poelchau – Berlin, Königliche Bibliothek (1841) – jetzt Berlin, Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, Musikabteilung
WZ-Beschreibung:
kein WZ vorhanden (nur Steglinien)
Bemerkungen:
Nr. 3 des Konvoluts (11 Kantaten von G. Benda);
Diese Partiturabschrift enthält die komplette Kantate “In Kedars bangen Hütten” von G. Benda:
1. Chor „In Kedars bangen Hütten“,
2. Rec. „Wisst ihr es nicht“,
3. Arie „Ja, er ist’s“,
4. Arie „Dein ist der Sieg“,
5. Rec. „O Heiligster“,
6. Wdh. von 1.,
7. Choral ??? Melodie „Erstanden ist der Heilig Christ“, ohne Textunterlegung zu Beginn).

Von CPEB nach 3.: „auf diese Arie folgt der Choral No. 155,2“;

zudem Besetzungshinweise von ihm: „Mr. Hartmann“ für Sopran-Soli „H. Wreden“ für Tenor-Arie
Verlust der autographen Partitur von Satz 1/7?

Nachweise:
CPEB AK 1805, Nr. 76
RISM-ID:
452003412
Statische URL
https://www.bach-digital.de/receive/BachDigitalSource_source_00023096 [XML] [JSON-LD]
Editor
Datenübernahme
letzte Änderung
06.09.2018 - 10:50:23