Berlin, Sing-Akademie zu Berlin

D-Bsa SA 5160, Faszikel 1

a thumbnail of the image
Ach, dass ich Wassers genug hätt

Catalogue raisonné:
ABA / Altbachisches Archiv
BNB / Bachs Notenbibliothek
ABA deest
BNB I/B/9
Link to works:
BNB I/B/9

Scribe:
Michel, Johann Heinrich (1739–1810)
Scribe (in detail):
J. H. Michel (trotz Zusatz im Kopftitel)

Source Type:
Score, single manuscript within composite manuscript
Extend, Dimensions (cm):
3 Blätter, handschriftl. Partitur: 32,5-33 x 20-20,5 cm
Period of origin:
second half of the 18th century (ca. 1760–1789)
Provenance:
C. P. E. Bach – A. C. P. Bach – G. Poelchau – Berlin, Sing-Akademie (1811?) – [1943 ausgelagert] – Kiewer Konservatorium – Kiew, Archiv-Museum für Literatur und Kunst der Ukraine (1973) – Berlin, Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, Musikabteilung (Depositum seit 2001)
Description of watermark:
unterschiedliches Papier, 3 Einzelblätter:
1) gekröntes C (Fürstenmonogramm) = Enßlin Nr. 275
2) gekröntes Doppel-C = Enßlin Nr. 274
3) Hammer und Schlegel, darüber nicht erkennbares Zeichen, im ungekrönten Schild = Enßlin Nr. 225
Comments:
Tintenpaginierung: S. [1]-[5]; Bleifoliierung: Bl. 1-3
Bl. 1r unten: Bleistiftskizze "Ach daß ich Wassers gnug hatte"
Bl. 2v: Ende eines Klavierstücks in G-Dur, von Michel notiert, mit Tinte durchgestrichen

Literature:
Enßlin 2006, S. 493

Evidences:
CPEB NV 1790, S. 84 [5]; CPEB AK 1805, Nr. 108
RISM-ID:
469516000
Static URL
https://www.bach-digital.de/receive/BachDigitalSource_source_00019107 [XML] [JSON-LD]
Editor
Ulrike Wolf
Last changed
2018-10-20 : 07:12:44