Berlin, Sing-Akademie zu Berlin

Externes Digitalisat

D-Bsa SA 5163

olim: ZC 853; [C III 753 / 853]

Werkverzeichnis:
ABA / Altbachisches Archiv
BNB / Bachs Notenbibliothek
ABA II, 2
BNB I/B/3
Link zu Werken:
ABA II, 2 (NV 14)

Schreiber:
Bach, Georg Christoph (1642–1697)
Bach, Carl Philipp Emanuel (1714–1788)
unbekannter Schreiber
Schreiber, detailliert:
TU: C. P. E. Bach
Tbl. (Bl. 1): Georg Christoph Bach
Tbl. (Bl. 11): unbekannter Schreiber
Stimmen: Georg Christoph Bach
Datierung:
1689

Quellentyp:
Stimme/Stimmen, Einzelhandschrift (Originalquelle)
Umfang, Format (in cm):
9 Blätter, 9 handschriftl. Stimmen: 33 x 20,5 cm; TU: ca. 34 x 21 cm; Tbl. (Bl. 1): 31,5 x 18,5-19 cm; Tbl. (Bl. 11) u. leeres Bl. 12: 33 x 21 cm
Entstehungszeitraum:
2. Hälfte des 17. Jahrhunderts (ca. 1660–1689)
Titel der Quelle:
TS: Siehe, wie fein und lieblich ist, wenn Brüder p / a 7 / 2 Tenori / Basso / Violino / 3 Viole di gamba / e / Contin. / di / Georg. Christoph Bach / Cant. Schweinf.
Provenienz/Besitzer:
J. S. Bach – C. P. E. Bach – A. C. P. Bach – G. Poelchau (1805) – Berlin, Sing-Akademie (1811?) – [1943 ausgelagert] – Kiewer Konservatorium – Kiew, Archiv-Museum für Literatur und Kunst der Ukraine (1973) – Berlin, Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, Musikabteilung (Depositum seit 2001)
WZ-Beschreibung:
TU: gekröntes W = Enßlin Nr. 285
Tbl. (Bl. 1): nur Steglinien
Tbl. (Bl. 11): Mühlsteinwender im Schild = Enßlin Nr. 159
Stimmen: Blume | FBD in Tafel = Enßlin Nr. 303
leeres Bl. 12: Narrenkappe mit vier Kopfschellen u. fünf Halsschellen Enßlin Nr. 21
Bemerkungen:
Bleifoliierung
Stimmen und Tbl. (Bl. 1) aus dem Jahr 1689

Literatur:
Enßlin 2006, S. 496f.

Nachweise:
CPEB NV 1790, S. 85 [4]; CPEB AK 1805, Nr. 108; Kat. Zelter 1832, [C III 753 / 853]
RISM-ID:
469516300
Statische URL
https://www.bach-digital.de/receive/BachDigitalSource_source_00018528 [XML] [JSON-LD]
Editor
Ulrike Wolf
letzte Änderung
20.10.2018 - 07:20:38