Leipzig, Staatsarchiv Leipzig (State archive)

D-LEsta 21081/7377

Catalogue raisonné:
BWV / Bach-Werke-VerzeichnisBWV 221 / Anh. II 23->
Works (not family of Bach):
Anonymus: Kantate "Wer sucht die Pracht, wer wünscht den Glanz" (= 221 / Anh. II 23->)
Link to works:
BWV 221 / Anh. II 23->

Scribe:
Gerlach, Carl Gotthelf (1704–1761)
Date (exact):
ca. 1730-1735

Source Type:
Part(s), single manuscript
Extend, Dimensions (cm):
9 Stimmen, 32,5-35 x 20,5-21,5 cm
Period of origin:
first half of the 18th century (ca. 1720–1739)
Place:
Leipzig
Title of source:
TU: (Violoncello:) Cantata. | Wer sucht die Pracht, pp | a | Violino Concerto | due Violini | Viola | Fagotto obligato | Tenore | Basso | con | Cembalo.
Provenance:
C. G. Gerlach – Breitkopf / Breitkopf & Härtel, Leipzig (1761) – Leipzig, Sächsisches Staatsarchiv (Depositum Firmenarchiv Breitkopf & Härtel)
Description of watermark:
1. a) Posthorn an Schnur mit Kurhut; b) ZVMILIKAV (vgl. NBA IX/1, Nr. 91) (Violoncello, Bassono obligato)
2. großes Schrägbalkenwappen/Zepter? (Doppelpapier, schwer erkennbar) (Organo), vermutlich Wappen von Schönburg (s. NBA IX/1, Nr. 72, Typ II; Quellen der Neukirche mit diesem Zeichen, auf um 1730 datiert)
3. a) 2 Buchstaben: HR (verschmolzen, nicht doppelstrichig); b) kleiner auffliegender Doppeladler mit Kurhut und Herzschild, Zepter und Schwert (Tenore, Basso, Violino concerto, Violino Primo, Violine Secondo a) u. b) vertauscht) [Viola nicht erkennbar, auch HR und Adler?; Violino Concertato abweichende Formen] (nicht IX/1, Nr. 90; Quellen der Neukirche mit diesem Zeichen, auf 1734/1735 datiert; z. B. auch in der Choralsammlung Dietel, D-LEm, Ms. R 18)
Umschlag: a) IGE; b) Wilder Mann mit Baum-Ast auf Sockel, darin senkrechte Balken; Papiermühle Zittau/Mandau Johann Georg Elssner I, nw. 1767–1778)
Comments:
Vorhandene Stimmen: Tenore, Basso, Violino conc., Violino I, Violino II, Viola, Bassono obl., Violoncello, Organo (Ganzton tiefer, fast unbeziffert)
Blauer Titelumschlag: „No. 10. / in Stimmen 11 ½ Bogen. // [einzeiliges Incipit]“ (schwarze Tinte, J. G. I. Breitkopf oder C. G. Breitkopf?); weitere Verlagseinträge: oben mittig „nom. 11.“, o. r. „3/20.“; u. l., „No XXX“ (alles rote Tinte).
Die Violinstimmen enthalten historische Strichangaben.

Described in NBA, Critical report:
I/41, S. 126 (Kat. Breitkopf 1761)
Literature:
H.-J. Schulze, in: BzMw, Heft 1, 1975, S. 45-57; Schulze St, S. 25; Bach Perspectives 2, S. 30 (A. Glöckner), 38, 40 und 44 (H.-J. Schulze); C. Blanken, in: BJ 2013, bes. S. 96 und 123
Facsimile:
BJ 2013, S. 116 (Tenore: S. 1)

Evidences:
Kat. Breitkopf 1761, S. 11: "Anonymo, Cantate: Wer sucht die Pracht, à Violino concert. 2 Violini, Viola, Fagotto obligato, Tenore, Basso e Cembalo. a 2 thl."; Kat. Breitkopf & Härtel 1809/12 (vgl. Kat. Zulehner 1812)
RISM-ID:
225007446
Static URL
https://www.bach-digital.de/receive/BachDigitalSource_source_00004604 [XML] [JSON-LD]
Editor
Übernahme von www.bach.gwdg.de
C. Vogel
Last changed
2018-09-02 : 05:43:01