Kraków (Krakau), Biblioteka Jagiellonska

PL-Kj Mus.ms. Bach P 880

olim: D-B Mus.ms. Bach P 880

Werkverzeichnis:
BWV / Bach-Werke-VerzeichnisBWV 111
Link zu Werken:
BWV 111

Schreiber:
Bach, Johann Sebastian (1685–1750)
Datierung:
Aufführungsdatum 21.1.1725

Quellentyp:
Partitur, Einzelhandschrift (Originalquelle)
Quellenrelation:
ist Vorlage für D-B Mus.ms. Bach St 399, Faszikel 1
ist arrangiert in D-B Mus.ms. Bach St 399, Faszikel 2
Umfang, Format (in cm):
8 Blätter, 36 x 21 cm
Entstehungszeitraum:
1. Hälfte des 18. Jahrhunderts (ca. 1720–1739)
Entstehungsort:
Leipzig
Titel der Quelle:
KT: J. J. Doica 3. post Epiphan. Was mein Gott will, das [abgekürzt] g'scheh allzeit.
Provenienz/Besitzer:
J. S. Bach – W. F. Bach (oder E. J. F. Altnikol, geb. Bach) – J. G. Nacke – J. G. Schuster – F. Hauser (1833) – J. Hauser (1870) – Berlin, Königliche Bibliothek (1904) – BB – Kraków (= Krakau), Biblioteka Jagiellońska
WZ-Beschreibung:
a) leer; b) Mondsichel mit Gesicht nach heraldisch rechts = Weiß Nr. 96
Bemerkungen:
Akzessionsnummer: M 1904.278 (Königlichen Bibliothek Berlin);
Die Partitur ist deutlich geschrieben, aber in der üblichen Weise nur unvollständig bezeichnet (keine Instrumentenangaben, keine Bezifferung). Zahlreiche Korrekturen lassen das Manuskript als Erstniederschrift erkennen; nur Satz 6 weist Reinschriftcharakter auf und könnte daher aus einer von Bach angelegten Sammlung von Chorälen übertragen worden sein.
Die Handschrift wurde im Zweiten Weltkrieg in das schlesische Kloster Grüssau ausgelagert und kam 1946 in die Biblioteka Jagiellonska in Kraków.

Quellenbeschreibung in NBA, Kritischer Bericht:
I/6, S. 33ff.

Reproduktionen im Bach-Archiv:
QK A II 111/2 (Xerox)
QK-Gö PL-Kj P 880 (Xerox)
MF Ia, 11a:2 (Film)
Statische URL
https://www.bach-digital.de/receive/BachDigitalSource_source_00003854 [XML] [JSON-LD]
Editor
Übernahme von www.bach.gwdg.de
letzte Änderung
17.07.2018 - 14:36:38