Berlin, Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz

Externes Digitalisat

D-B Mus. ms. Bach P 122

a thumbnail of the image
3. Aria + Skizze
a thumbnail of the image
6. Choral + Entwurf einer Kantate BWV deest

Werkverzeichnis:
BWV / Bach-Werke-VerzeichnisBWV 103, deest (BC A 64)
Incerta (BWV deest):
deest (BC A 64)
Link zu Werken:
BWV 103; BWV deest

Schreiber:
Bach, Johann Sebastian (1685–1750)GND
Datierung:
Aufführungsdatum 22.4.1725

Quellentyp:
Partitur, Skizze / Entwurf, Sammelhandschrift (Originalquelle)
Umfang, Format (in cm):
10 Blätter + Titelumschlag, 33,5 x 21 cm
Entstehungszeitraum:
1. Hälfte des 18. Jahrhunderts (ca. 1720–1739)
Provenienz/Besitzer:
J. S. Bach - C. P. E. Bach - G. Poelchau (?) - Sing-Akademie zu Berlin - BB (jetzt Staatsbibliothek zu Berlin Preußischer Kulturbesitz) (1855)
WZ-Beschreibung:
Titelumschlag: Weiß Nr. 126
Partitur: a) gekreuzte Schwerter, gekrönt, zwischen Zweigen; b) leer = Weiß Nr. 29
Bemerkungen:
Ausschnittskizze zu BWV 103/3, fol. 7r, Zeile 20-21 (gestrichen): Entwurf für Passage aus der ersten Arie; nicht eindeutig festzustellen, ob die Takte von vornherein als Skizze gedacht waren oder ob es sich um einen verworfenen und auf der nächsten Seite noch einmal begonnenen Abschnitt der Kompositionsniederschrift handelt (Grenzfall). Pro Skizze: Eintragung auf nur zwei Systemen; Pro Dispositionsänderung (wahrscheinlicher): Notierung entspricht in ihrem Duktus der Arie, keine Skizzenschrift. Der fehlende Continuo hätte möglicherweise in Tabulatorschrift oder auf einem nachträglich hinzugefügten System eingetragen werden sollen. Dokumentiert Bachs ursprüngliche Idee, das instrumentale Ritornell noch vor Abschluss des Vokalparts beginnen zu lassen. Die endgültige Fassung (BWV 103/3, T. 24-28) übernimmt den Vokalpart bis zur Mitte von T. 26 sowie einen nachträglich modifizierten Teil der Blockflötenpartie.
Entwurf zu BWV deest / BC A 64, fol. 10v, Zeile 9-20: Entwurf auf 2 Akkoladen zu 6 Systemen zum Eingangschor einer Kantate auf den Sonntag Quasimodogeniti [provisorische Benennung im digitalen Quellenkatalog, die hier dem Bach-Compendium folgt: deest (BC A 64)]; Entstehung wohl Anfang April 1725, allerdings später verworfen;
zwei Schichten des Entstehungsprozesses, die sich in der Fortspinnung des Themenkopfes (T. 4-6) unterscheiden; Eingangschor von BWV 103 scheint die Grundidee des Entwurfs aufzugreifen und weiterzuentwickeln.
Kopftitel: J. J. Do[min]ica Quasimodogeniti. Concerto"; die 2. Akkolade reicht in die Systeme von BWV 103, Satz 6.
Der Titelumschlag gehört zum Originalstimmensatz aus der Sammlung Voß-Buch (D-B Mus. ms. Bach St 63).
Akzessionsnummer: 2.703

Quellenbeschreibung in NBA, Kritischer Bericht:
I/11.2, S. 28ff.
I/11.1, S. 56-57 (Übertragung, ohne Faksimile)
Außerdem erwähnt in NBA, Kritischer Bericht:
Wollny, Peter. Beiträge zur Generalbass- und Satzlehre, Kontrapunktstudien, Skizzen und Entwürfe, NBA Supplement, 2011, S. 138ff.
Sonstige Literatur:
Faulstich, Nr. 438
Marshall CP II, Nr. 149 (Übertragung, mit Faksimile)
Marshall CP II, Nr. 77 (Übertragung, ohne Faksimile)

Reproduktionen im Bach-Archiv:
QK A II 103/1 (Xerox)
QK-Gö D-B P 122 (Xerox)
MF Ia, 6:12 (Film)
MF-Gö D-B Mus. ms. Bach P 122 (Film)
Katalog:
Die Quelle ist nachgewiesen in: Katalog C. P. E. Bach 1790, S. 77
RISM-ID:
467012200
Statische URL
https://www.bach-digital.de/receive/BachDigitalSource_source_00000989 [XML]
Editor
Übernahme von www.bach.gwdg.de
letzte Änderung
29.03.2017 - 04:26:25