Bach, Johann Sebastian (1685–1750)
Zurück zur Gesamtansicht

Kommt, eilet und laufet (Osteroratorium, Spätfassung)

unbekannt (C. F. Henrici?)

1. SINFONIA


2. ADAGIO


3. CHOR

Kommt, eilet und laufet, ihr flüchtigen Füße,
Erreichet die Höhle, die Jesum bedeckt!
Lachen und Scherzen
Begleitet die Herzen,
Denn unser Heil ist auferweckt.


4. REZITATIV (A, S, T, B)

MARIA MAGDALENA
O kalter Männer Sinn!
Wo ist die Liebe hin,
Die ihr dem Heiland schuldig seid?

MARIA JACOBI
Ein schwaches Weib muss euch beschämen!

PETRUS
Ach! ein betrübtes Grämen

JOHANNES
Und banges Herzeleid

PETRUS, JOHANNES
Hat mit gesalznen Tränen
Und wehmutsvollem Sehnen
Ihm eine Salbung zugedacht,

MARIA JACOBI, MARIA MAGDALENA
Die ihr, wie wir, umsonst gemacht.


5. ARIA (S)

MARIA JACOBI
Seele, deine Spezereien
Sollen nicht mehr Myrrhen sein.
Denn allein
Mit dem Lorbeerkranze prangen,
Stillt dein ängstliches Verlangen.


6. REZITATIV (T, B, A)

PETRUS
Hier ist die Gruft

JOHANNES
Und hier der Stein,
Der solche zugedeckt;
Wo aber wird mein Heiland sein?

MARIA MAGDALENA
Er ist vom Tode auferweckt!
Wir trafen einen Engel an,
Der hat uns solches kundgetan.

PETRUS
Hier seh ich mit Vergnügen
Das Schweißtuch abgewickelt liegen.


7. ARIA (T)

PETRUS
Sanfte soll mein Todeskummer
Nur ein Schlummer,
Jesu, durch dein Schweißtuch sein.
Ja, das wird mich dort erfrischen
Und die Zähren meiner Pein
Von den Wangen tröstlich wischen.


8. REZITATIV (S, A)

MARIA JACOBI, MARIA MAGDALENA
Indessen seufzen wir
Mit brennender Begier:
Ach, könnt es doch nur bald geschehen,
Den Heiland selbst zu sehen!


9. ARIA (A)

MARIA MAGDALENA
Saget, saget mir geschwinde,
Saget, wo ich Jesum finde,
Welchen meine Seele liebt!
Komm doch, komm, umfasse mich;
Denn mein Herz ist ohne dich
Ganz verwaiset und betrübt.


10. REZITATIV (B)

JOHANNES
Wir sind erfreut,
Dass unser Jesus wieder lebt,
Und unser Herz,
So erst in Traurigkeit zerflossen und geschwebt,
Vergisst den Schmerz
Und sinnt auf Freudenlieder;
Denn unser Heiland lebet wieder.


11. CHOR

Preis und Dank
Bleibe, Herr, Dein Lobgesang.
Höll' und Teufel sind bezwungen,
Ihre Pforten sind zerstört.
Jauchzet, ihr erlösten Zungen,
Dass man es im Himmel hört.
Eröffnet, ihr Himmel, die prächtigen Bogen,
Der Löwe von Juda kommt siegend gezogen!