Bach, Johann Sebastian (1685–1750)
Zurück zur Gesamtansicht

Unser Mund sei voll Lachens

Georg Christian Lehms (1684–1717)
Caspar Füger (1521–1592)

Georg Christian Lehms (1711);
Satz 1: nach Psalm 126,2-3;
Satz 3: Jeremia 10,6;
Satz 5: Lukas 2,14;
Satz 7: Strophe 5 aus „Wir Christenleut“ von Caspar Füger (1592)

1. CHOR

Unser Mund sei voll Lachens und unsre Zunge voll Rühmens. Denn der Herr hat Großes an uns getan.


2. ARIA (T)

Ihr Gedanken und ihr Sinnen,
Schwinget euch anitzt von hinnen!
Steiget schleunig himmelan
Und bedenkt, was Gott getan!
Er wird Mensch, und dies allein,
Dass wir Himmels Kinder sein.


3. REZITATIV (B)

Dir, Herr, ist niemand gleich, du bist groß und dein Name ist groß und kannst's mit der Tat beweisen.


4. ARIA (A)

Ach Herr, was ist ein Menschenkind,
Dass du sein Heil so schmerzlich suchest?
Ein Wurm, den du verfluchest,
Wenn Höll und Satan um ihn sind;
Doch auch dein Sohn, den Seel und Geist
Aus Liebe seinen Erben heißt.


5. ARIA (S, T)

Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden und den Menschen ein Wohlgefallen!


6. ARIA B

Wacht auf, ihr Adern und ihr Glieder,
Und singt dergleichen Freudenlieder,
Die unserm Gott gefällig sein.
Und ihr, ihr andachtsvollen Saiten,
Sollt ihm ein solches Lob bereiten,
Dabei sich Herz und Geist erfreun.


7. CHORAL

Alleluja! Gelobt sei Gott!
Singen wir all aus unsers Herzens Grunde;
Denn Gott hat heut gemacht solch Freud,
Die wir vergessen solln zu keiner Stunde.