Herr Gott, Beherrscher aller Dinge (unvollständig) BWV 120a; BC B 15
Kantate

 

Herr Gott, Beherrscher aller Dinge (unvollständig)

unbekannt

Erster Teil


1. CHOR

Herr Gott, Beherrscher aller Dinge,
Der alles hat, regiert und trägt,
Durch den, was Odem hat, sich regt,
Wir alle sind viel zu geringe
Der Güte und Barmherzigkeit,
Womit du uns von Kindesbeinen
Bis auf den Augenblick erfreut.


2. REZITATIV (B, T); CHOR

BASS
Wie wunderbar, o Gott, sind deine Werke,
Wie groß ist deine Macht,
Wie unaussprechlich deine Treu!
Du zeigest deiner Allmacht Stäke,
Eh du uns auf die Welt gebracht.
Zur Zeit,
Wenn wir noch gar nichts sein
Und von uns selbst nichts wissen,
Ist deine Liebe und Barmherzigkeit
Vor unser Wohlgedeihn
Aufs eifrigste beflissen;
Der Name und die Lebenszeit
Sind bei dir angeschrieben,
Wenn wir noch im Verborgnen blieben;
Ja, deine Güte ist bereit,
Wenn sie uns auf die Welt gebracht,
Uns bald mit Liebesarmen zu umfassen.
Und dass wir dich nicht aus dem Sinne lassen,
So wird uns deine Güt und Macht
An jedem Morgen neu.
Drum kommts, da wir dies wissen,
Dass wir von Herzensgrunde rühmen müssen:

CHOR
Nun danket alle Gott, der große Dinge tut an allen Enden.

TENOR
Nun, Herr, es werde diese Lieb und Treu
Auch heute den Verlobten neu;
Und da jetzt die Verlobten beide
Vor dein hochheilig Angesichte treten
Und voller Andacht beten,
So höre sie vor deinem Throne
Und gib zu unsrer Freude,
Was ihnen gut und selig ist, zum Lohne.


3. ARIA (S)

Leit, o Gott, durch deine Liebe
Dieses neu verlobte Paar.
Mach an ihnen kräftig wahr,
Was dein Wort uns vorgeschrieben,
Dass du denen, die dich lieben,
Wohltun wollest immerdar.



Zweiter Teil


4. SINFONIA


5. REZITATIV (T); CHOR

TENOR
Herr Zebaoth,
Herr, unsrer Väter Gott,
Erhöre unser Flehn,
Gib deinen Segen und Gedeihn
Zu dieser neuen Ehe,
Dass all ihr Tun in, von und mit dir gehe.
Lass alles, was durch dich geschehen,
In dir gesegnet sein,
Vertreibe alle Not
Und führe die Vertrauten beide
So, wie du willt,
Nur stets zu dir.
So werden diese für und für
Mit wahrer Seelenfreude
Und deinem reichen Segen,
An welchem alles auf der Welt gelegen,
Gesättigt und erfüllt.

CHOR
Erhör uns, lieber Herre Gott.


6. ARIA (A, T)

Herr, fange an und sprich den Segen
Auf dieses deines Dieners Haus.
Lass sie in deiner Furcht bekleiben,
So werden sie in Segen bleiben;
Erheb auf sie dein Angesichte,
So gehts gewiss in Segen aus.


7. REZITATIV (B)

Der Herr, Herr unser Gott, sei so mit euch,
Als er mit eurer Väter Schar
Vor diesem und auch jetzo war.
Er pflanz euch Ephraim und dem Manasse gleich.
Er lass euch nicht,
Er zieh nicht von euch seine Hand.
Er neige euer Herz und Sinn
Stets zu ihm hin,
Dass ihr in seinen Wegen wandelt,
In euern Taten weislich handelt.
Sein Geist sei euch stets zugewandt.
Wenn dieses nun geschicht,
So werden alle eure Taten
Nach Wunsch geraten.
Und eurer frommen Eltern Segen
Wird sich gedoppelt auf euch legen.
Wir aber wollen Gott mit Lob und Singen
Ein Dank- und Freudenopfer bringen.


8. CHORAL

Lobe den Herren, der deinen Stand sichtbar gesegnet,
Der aus dem Himmel mit Strömen der Liebe geregnet.
Denke daran,
Was der Allmächtige kann,
Der dir mit Liebe begegnet.

Lobe den Herren, was in mir ist, lobe den Namen.
Alles, was Odem hat, lobe mit Abrahams Samen.
Er ist dein Licht,
Seele, vergiss es ja nicht;
Lobende, schließe mit Amen!